Trotz unserer zahlreichen gemeldeten Spieler, schafften wir es nicht, 8 dieser Leute ans Brett zu bekommen. So musste unser Edeljoker Simon gleich im ersten Kampf ran. Ich hoffe, dass sich die Spielmoral im Laufe der Saison noch bessert!
Für Walter war der Nachmittag schnell gelaufen, sein Gegner war ebenso milde gestimmt und so gab es die Punkteteilung. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon eine Figur gegen 3 Bauern mit klarem Vorteil. Am Nebenbrett hatte Joachim einen Bauern für Initiative geopfert mit unklarer Stellung. Wolfgang stand gut gegen den sonst auch immer friedlich gestimmten Thomas und wollte mehr, allerdings sahen die Bretter 1 mit Arek und 7 mit Jens schon recht früh bedrohlich aus. Dann kippte die Partei bei Wolfgang und Joachim musste sich ins Dauerschach fügen. Als mein Gegner schließlich aufgab, stand es also 2-2 und es gab zunächst wenig Hoffnung. Simon konnte allerdings seinen Vorteil verdichten und gewann, Jannik opferte die Qualle für Initiative, was aber nicht ausreichte. Plötzlich konnten aber Jens und Arek ins Remis entschlüpfen, Jannik kapitulierte und so endete das Spiel 4-4. Durchaus ein guter Saisonstart für uns.

 

Br. SC Hansa Dortmund 2 SV Kamen 1 4:4
1 Kalka, Arkadius Georg Weidemann, Christian ½:½
2 Sundorf, Jannik Himmel, Hansjörg 0:1
3 Berndt, Joachim Lütke, Jens ½:½
4 Burchert, Wolfgang Kilian, Ralf 1:0
5 Linker, Walter Seepe, Udo ½:½
6 Prüske, Wolfgang Rumpf, Thomas 0:1
7 Zelt, Jens Kleinegger, Frank ½:½
8 Krüger, Simon Georg, Heinz 1:0