Veröffentlicht von
in ALLGEMEIN

In der Zeit vom 30.10.2017 bis 05.11.2017 fanden im fränkischen Kurort Bad Königshofen die 21. Deutschen Polizeischachmeisterschaften statt. Zum diesjährigen Turnier fanden sich 46 Polizeibeamte aus dem gesamten Bundesgebiet ein, um ihren deutschen Meister im Schach auszuspielen. Die Wettkämpfe wurden unter hervorragenden Bedingungen im großen Kursaal ausgetragen. Nach sieben hart umkämpften Runden konnte sich der 52- jährige Dortmunder Kriminalhauptkommissar Ralf Kotter mit 6 Punkten durchsetzen. Der FIDE-Meister (FM) Ralf Kotter, der für den Schachclub Hansa Dortmund in der 2. Schachbundesliga spielt, gewann damit zum insgesamt 13. Mal die Deutsche Polizeischachmeisterschaft. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die beiden Oberligaspieler FM Rupert Prediger (SG Pang – Rosenheim) und Sebastian Müer (SK Oldenburg) mit jeweils 5,5 Punkten.