Adalbert gewinnt das Schnellschach-Turnier

Nach dem Wiederaufstieg in die 7. Klasse der Quarantäne-Liga auf lichess.org stand am verregneten Freitagabend (05.06.2020) ein Schnellschach-Turnier mit einer ungewöhnlichen Bedenkzeit von 6 Min. + 5 Sekunden Zeitzugabe pro Zug auf dem Plan. Noch etwas Besonderes war die Tatsache, dass wie bei Turnieren im Vereinsheim gewohnt nach dem Schweizer-System gespielt werden sollte mit einer Minute Ruhezeit zwischen den Runden. Konventionell ein ganzer Punkt für einen Sieg und ½ für ein Remis sorgten ebenfalls für etwas mehr Normalität in der sonst etwas wirren Bewertung mancher Online-Schachturniere.

Acht Vereinsmitglieder nahmen an diesem internen Turnier teil, wobei einer nach einer Runde aussetzte. Damit war es klar: es wird ein Rundenturnier. Im Chatroom versuchte der eine oder andere die Pseudonyme zu knacken. Als etwas Licht ins Dunkle der Anonymität eindrang wurde es klar, dass das Turnier (La Bourdonnais Tournament, was nach meinen rudimentären Französisch-Kenntnissen so viel bedeutet wie das Brummen-Turnier) mehr oder weniger ein interner Mannschaftskampf der Dritten wird.

Der ehemalige Schachkönig aus Persien KingBahram hatte sich einen neuen Namen zugelegt und lieferte sich mit seinem Mannschaftskollegen Adalbert Dawid ein Rennen um den Turniersieg. Die direkte Begegnung endete mit einem hartumkämpften Remis in einem Turmendspiel. Adalbert gab keinen weiteren Punkt ab, während Bahram in der 5. Runde bei einem gewonnen Turmendspiel seinen Gegner Jim2020 Patt setzte, dessen/deren Identität niemand erraten konnte. So gewann letztlich Adalbert mit diesem halben Punkt Vorsprung mit 6,5/7, wobei die Freilos-Runde für alle mit einem Punkt bewertet wurde.

Gegen beide habe ich verloren, während ich alle anderen Partien mit einem Punkt beendete. So blieb mir im internen Mannschaftsvergleich mit 5/7 nur der Dritte Platz übrig.

Am Sonntag geht’s wieder weiter in der Quarantäne Liga 7B, diesmal ganz klassisch mit 5+0 Bedenkzeit: https://lichess.org/tournament/jPGoGs7T