Hansa 2 in Abstiegsnot

In Runde 6 hatten wir die Nachwuchsmannschaft von Bochum 2 zu Gast. Vielleicht waren wir beeindruckt von der Bomben-Evakuierung. Jedenfalls verloren wir relativ klar und deutlich mit 2:6.

was man landläufig unter einer Klatsche versteht

Beim nächsten Kampf in Münster gegen die nächste junge Truppe lief es etwas besser und wir spielten unglücklich 4:4.

Dazu bediene ich mich des Berichtes aus der Sicht des Gegners:

„Glückliches Unentschieden – Ghostbuster?

03.02.2020

Gegen die ohne ihre Topspieler, aber mit einem soliden Kader angereisten Gäste von Hansa Dortmund setzte sich die bisher durchschnittliche Saison der Zweiten fort: 

LS (8)machte im Endspiel mit seinem Gegner kurzen Prozess, nachdem dieser manche Positionsvorteile im Mittelspiel nicht ausgenutzt hatte. Julius spielte kränkelnd mal wieder lieber Remis, auch wenn noch etwas Potenzial in der Stellung vorhanden war – so wie es sich für die älteren Spieler unserer Mannschaft gehört 🙂 Deutlich mehr Potenzial besaß die Stellung von Leos (1) Gegner, als dieser das (gut getimte?) Remisangebot unseres zukünftigen FMs – herzlichen Glückwunsch schonmal – akzeptierte, anstatt taktisch direkt zu gewinnen – ein ganz fettes blaues Auge. Aaron (5) spielte mal wieder eine wackelige Partie, im Gegensatz zur Regionalliga ließ ihn sein routinierter Gegner aber nicht entkommen – der mehr als verdiente Ausgleich für Hansa. Mannschaftskapitän LQ  (2) überspielte seinen Gegner aus einem Katalanen –  ausnahmsweise war das  Läuferpaar nicht so stark.

Mit dieser Führung im Rücken hielt Jörn (3) sein immer remisliches Turmendspiel mit (ohne?) Minusbauer, Adrian (6) verteidigte sich solide nach einer Achterbahnpartie. Nur Kubo gönnte den Gästen einen Mannschaftspunkt durch eine etwas unnötige Niederlage, die durch freiwillige Schwächungen der siebten Reihe sicherlich gut als Trainingsmaterial verwertet werden kann.

Alles in allem ein eher glücklicher Punkt, mit dem wir das Abstiegsgespenst schonmal an die Pforte geschickt haben. Im nächsten Spiel sollten wir nun noch Punkte einstreichen, um es auch aus dem Haus rauszuschmeißen.“

Etwas anders sieht es bei Hansa aus, wir müssen im folgenden Kampf gegen den Tabellenletzten 2hoch6 Bielefeld endlich mal voll punkten, um die Abstiegsränge zu verlassen. Leider sind außer Frank Karger und Jannik Sundorf alle Spieler über 2200 mittlerweile in der 1. festgespielt.