Veröffentlicht von
in 1. MANNSCHAFT

Mit fast dem letzten Aufgebot mussten wir heute gegen die zweite Mannschaft aus Solingen antreten. Lt. Elo-Rating  waren wir an den ersten vier Brettern in etwa ausgeglichen, aber ab Brett 5 waren wir elomäßig unterlegen.

Nach ca. 2 Stunden, ich hatte genügend Zeit mir die anderen Partien anzuschauen, da mein Gegner sehr lange überlegte, schien es mir, dass wir sogar gar nicht schlecht standen. Als erster steuerte Slava einen halben Punkt bei, da er sich Jörg Wegerles Angriff abwehren konnte. Unerwartet verlor dann Walter an Brett 8 die Partie, da er ohne Not einen Bauern einstellte. Arek gewann in gewohnter Manier souverän mit Weiß seine Partie zum Zwischenstand 1,5:1,5.

Wolfgang Prüske an Brett 7 stand mittlerweile schlecht, ebenso Ralf an Brett 3. Ich fragte mich, wo wir diese beiden vermutlichen Verlustpartien kompensieren konnten. Mein Gegner bat mir nach dem Übergang vom Mittelspiel ins Endspiel remis an, welches ich aber ablehnte. Meines Erachtens stand ich etwas besser. Christians Stellung an Brett 2 gefiel mir von den verbliebenen Partien am besten. Ich war mir sicher, dass er auf Sieg spielen konnte.

Leider verlor Wolgang Prüske an Brett sieben und auch Bulli stellte in einem dramatischen Fight seine Partie ein. Zwischenstand 1,5:3,5.

Mein Gegner übersah eine kleine Kombination. Er verlor einen Bauern und damit die Partie. Zwischenstand 2,5:3,5.
Christian hatte indes seine Stellung so weit verstärkt, so dass es eine Frage der Zeit war, wann wir hier den Punkt holen würden.

Leider stand Ralf hoffnungslos schlecht, jedem war irgendwie klar, dass der Kampf heute 3,5:4,5 enden würde. Aber, es kam anders als wir gedacht hatten. Ralfs Gegner übersah auch eine taktische Finesse, so dass Ralf ins remis abwickeln konnte. Christian gewann souverän seine Partie gegen den Chef der SBL zum Endstand von 4:4!

Nächster Mannschaftskampf ist am 25.2.18 gegen Düsseldorf. Düsseldorf hat ein starkes Team und wittert wieder die Chance auf den Aufstieg. Bei dem Restprogramm gegen uns, Aachener SV und Bochum ist für diese alles drin. TSV Schott Mainz muss noch gegen DJK Aachen spielen. Bei einem Ausrutscher wird Düsseldorf Tabellenplatz 2 übernehmen. Unsere Chancen auf den Klassenerhalt sind durch den heutigen unerwarteten Punkt wieder gestiegen. Unser Schicksalsspiel wird am 15.4.18 in Bochum sein.

 

SC Hansa
4 4 SG Solingen II
Klyuner, Vyacheslav ½ : ½ Wegerle, Jörg
Dr. Scholz, Christian 1 : 0 Schäfer, Markus
Kotter, Ralf ½ : ½ Schlecht, Daniel, Dr.
Dr. Kalka, Arkadius Georg 1 : 0 Berg, Michael
Babar, Michael 1 : 0 Gupta, Milon
Burchert, Wolfgang 0 : 1 Michalczak, Thomas
Prüske, Wolfgang 0 : 1 Kniest, Oliver
Linker, Walter 0 : 1 Wickenfeld, Stefan