Hansa in der DSOL

Bei der zweiten Auflage der Deutschen Schach-Online-Liga spielt diesmal auch Hansa mit. Tatsächlich ergab die Befragung der Mitglieder ein ausreichendes Interesse für 2 Mannschaften. Die Mannschaften werden gemäß ihrem DWZ-Schnitt in die 13 Ligen a 4 Gruppen verteilt, nachzulesen auf der Homepage der DSOL. Für unser Spitzenteam ergab sich, dass wir in Gruppe 2C anzutreten haben. Übrigens kann jeder sich über die genannte Seite in die Übertragungen einklinken und zuschauen.

Sich ein Ziel zu setzen ist illusorisch, da wir in unserer 8er-Gruppe als 7. gesetzt sind. Die erste Runde ging gegen die Schachfreunde von Lasker Köln, allerdings fehlte bei Ihnen das erste Brett, was uns sicher mehr Chancen eröffnete. Die Bedenkzeit ist 45 Minuten Plus 15 Sekunden Pro Zug, also schon eher eine Langpartie und nichts für Blitzer.

Als erster war Simon fertig, er hatte durch Zugumstellung eine Art Drachen auf dem Brett und als es so aussah, als hätte der weiße Gegner Fortschritte gemacht, schlug ein schwarzer Turm auf c2 ein! Den Vorteil verdichtete Simon vorbildlich und so hatten wir den ersten, nicht unbedingt erwarteten Punkt eingefahren. Adalbert verlor irgendwann einen Bauern und konnte das Endspiel nicht mehr halten, Also 1-1. Unsere große Hoffnung, Christian an Brett 1, erfüllte voll die Erwartungen und ließ sich auch nicht von einem Qualitätsopfer aus der Bahn bringen. Jetzt musste meine Partie entscheiden, allerdings stand ich aus der Eröffnung heraus bereits sehr schlecht. Doch dafür gibt es ja die Zeitnotphase, hier verlor mein Gegner die Übersicht und vor allem seinen wichtigsten Bauern. Das Endspiel konnte ich dann verwerten und wir gewannen überraschend 3-1. Übrigens hat Lasker einen Twitchkanal und hier wurde der Kampf komplett gestreamt einschließlich der folgenden Analyse.

MannschaftRating12345678SpMPBP
1.SC Hansa Dortmund I2059 +       3123
2.Lübecker SV2106  +      12
3.SG Turm Leipzig I2100   +     12
4.Königsspringer Hamburg2134    + 2   112
5.fuß brothers Jena I2052   2 +    112
6.SG Solingen I2082     +   10
7.SC Bad Wimpfen2068      +  10
8.Kölner SK Dr Lasker II21301       + 101
Gruppe 2C von Hansa I

Am Freitag zog die Zweite nach und gewann ebenfalls 3-1 und ziert die Tabellenspitze! Sie musste auch gegen eine nominell stärkere Mannschaft von Kaltenkirchen antreten, aber wie wir schon wissen, sind Zahlen geduldig. Es zeigte sich, dass Onlinepartien doch einen eigenen Charakter haben, wie ist es sonst zu erklären, dass 3 von 4 Partien durch Damenverluste zustande kamen? Ich glaube nicht, dass einem der Spieler das gleiche am Brett passiert wäre. Den Gegner von Jingfu ereilte offenbar ein Mouseslip und er stellte seine Tante auf ein ungedecktes Feld. Leider geschah auch bei Angela ähnliches, in klar besserer Stellung übersah sie einen Angriff auf ihre stärkste Figur. Michael hatte seinen Gegner schon überspielt, als dieser zusätzlich noch in einen Spieß lief. Den krönenden Abschluss machte Pouya, der den gegnerischen König auf f5 matt setzte. So etwas sieht man auch nicht alle Tage.

MannschaftRating12345678SpMPBP
1.SC Erdmannhausen1604 +       3123
2.SC Hansa Dortmund II1580  +     3 123
3.SV Wermelskirchen II1618   +     12
4.SV Isental II1563    +    12
5.SV Oberursel1640    +    10
6.SAV Torgelow II1585     +   10
7.SK Kaltenkirchen1622 1     +  101
8.SF Gern IV15921       + 101
Gruppe 9B von Hansa II

Weiter geht es am 1.2. bzw. 2.2.
Zuschauer sind willkommen und sollten sich rechtzeitig um 19.30 Uhr einen Platz sichern.

Schlagwörter: