Veröffentlicht von
in 2. MANNSCHAFT

Wir haben es am Sonntag besser gemacht als der BVB und gegen den Vorortklub aus Gelsenkirchen – verdient hoch gewonnen. Vor dem Kampf wäre ich mit einem Unentschieden zufrieden gewesen, aber nach dem Spieltag sieht man, dass wir dann noch hätten zittern müssen. Mit dem hohen Sieg haben wir den Klassenerhalt sicher und fahren abschließend zur Ehrenrunde nach Borbeck.

Da Horst-Emscher etwas Ersatz mitgebracht hatte, gingen wir durchaus als leichter Favorit ins Rennen. Meine Vorgabe war an den letzten vier Brettern fünf Punkte zu holen und vorne Bonuspunkte zu sammeln.

Zuerst machte das Bully mit einem schnellen Remis und „durfte“ sich den BVB komplett anschauen . Mein Gegner verlor nach 10 Zügen eine Figur gegen einen Bauern, spielte aber noch weiter, so dass ich erst die zweite Hälfte sehen musste.

Als ich mich dann für eine Stunde verabschiedete, hatten wir an den Brettern durchweg schöne Stellungen. In der Folge musste dann – nach den Siegen von Carsten und Jannik – nur Joachim aufgeben.

Zuletzt gewannen auch unsere drei letzten Bretter, womit der Klassenerhalt um 18.30 Uhr gesichert wurde.

 

Br. SC Hansa Dortmund 2 SV Horst-Emscher 1 6,5:1,5
1 Sundorf, Jannik Aulich, Marcell 1:0
2 Berndt, Joachim Baerwolf, Steven 0:1
3 Burchert, Wolfgang Becker, Marco ½:½
4 Linker, Walter Arndt, Olaf 1:0
5 Hillebrand, Carsten Jacubowski, Andreas 1:0
6 Krüger, Simon Rebentisch, Tom 1:0
7 Zelt, Jens Tobczewski, Peter 1:0
8 Kloster, Josef Rebentisch, Sebastian 1:0