Veröffentlicht von
in 2. MANNSCHAFT, Verein

Nicht das doppelte Lottchen, sondern der doppelte Kevin, oder der SC Hansa Dortmund e.V. begrüßt zwei weitere Neuzugänge: Herzlich Willkommen, Kevin Kahleys und Kevin Schröder!

Wir arbeiten weiter mit Hochdruck daran, unseren Verein in allen Mannschaftsteilen zu verstärken, mit jugendlichem Elan noch mehr Schwung in die Bude zu bringen. Und genau das ist uns in den letzten Tagen gut gelungen. Wir freuen uns sehr, dass 2 junge und aufstrebende Spieler aus der Region den Weg zu uns gefunden, sich entschieden haben, ihren weiteren Weg mit uns gemeinsam zu gehen.

Beginnen wir mit Kevin Kahleys. Kevin, der wenige Minuten Fußweg von unserem neuen Spiellokal, dem Ringhotel Drees, entfernt wohnt, stößt von der SG Bochum 31, wo er zuletzt 3 Jahre lang spielte, zu uns. Mit seiner aktuellen ELO von 2227 und DWZ von 2206 wird der 1993 geborene Kevin unsere 2. Mannschaft in der NRW-Klasse nicht nur verjüngen, sondern auch verstärken, dabei mithelfen, dass sich das Team, das dem Abstieg gerade noch einmal von der Schüppe gesprungen ist, zu einem Aufstiegskandidaten in Richtung Oberliga NRW mausern wird. Kevin, der als Dortmunder Jung – Davon haben wir ja mindestens noch einen weiteren… – auch bei den Schachfreunden Brackel gespielt hat, ist ein bekennender und glühender Fan des BVB, womit er eine ganz wichtige Aufnahmevoraussetzung in unserem Verein erfüllt. Viel mehr können wir aus seinem Lebenslauf noch nicht berichten. Sobald er aus seinem Urlaub zurückgekehrt ist, wird er mehr über sich preisgeben, und das vor allem auch persönlich an unseren Spielabenden im Ringhotel Drees. Nochmals herzlich Willkommen, Kevin. Wir freuen uns sehr, dass Du Dich uns angeschlossen hast. Wir sind überzeugt, sehr viel Spaß und sportliche Erfolge mit Dir zu haben. So soll und wirst Du es auch vice versa empfinden.

Die 2. Mannschaft wird künftig Obacht geben müssen. Denn wer „Kevin“ ruft, läuft Gefahr, dass sich ihm plötzlich 2 neue Gesichter zuwenden. Kurzum: Herzlich Willkommen, Kevin Schröder. Mit dem gerade einmal 14 Jahre alten Kevin Schröder findet eines in dieser Altersklasse größten Talente nicht nur aus der Region, sondern deutschlandweit, den Weg vom LSV Turm Lippstadt zu uns. Kevins Hauptbetätigungsfeld wird ebenfalls die NRW-Klasse sein, dort wird er Stammspieler. Er ist ein weiteres Mosaiksteinchen, das uns helfen möchte, in die Oberliga NRW zurückzukehren. Zudem wird er am „Jugendbrett“ mit der Rangnummer Nr. 17 in den Kader unserer 1. Mannschaft in der Schachbundesliga erste Erfahrungen auf aller höchstem Niveau sammeln. Sowohl in der 1. als auch in der 2. Mannschaft setzen wir mit ihm unseren konsequenten Weg der Verjüngung fort. Mit seiner aktuellen ELO von 2299 und DWZ von 2237 gehört er deutschlandweit bereits zur bel étage seiner Altersklasse. 2007 erlernte Kevin das Schachspiel von seiner Großmutter. Schon mit 8 Jahren trat er 2008 in seiner Heimatstadt Paderborn erstmals einem Schachverein bei. Seine ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. So triumphierte er bereits 2009 bei der OWL-Meisterschaft der U 10 in Lemgo. 2010 errang er seinen ersten NRW-Titel bei der Einzelmeisterschaft in der U 10. Kurze Zeit später im selben Jahr wurde er in Oberhof Deutscher Vizemeister in der U 10. Nur 1 Jahr später, 2011, schnappte er sich bei der Deutschen Meisterschaft in Oberhof sodann die Goldmedaille in der U 12. Im folgenden Jahr 2011 vertrat Kevin die deutschen Farben bei der Jugend-Weltmeisterschaft in der U 12 im brasilianischen Caldas Novas glänzend und wurde 11. Belohnt wurde er sodann 2012 vom Deutschen Schachbund mit der Aufnahme in die Junior-Prinzengruppe. Damit ist er gemeinsam mit Alexander Donchenko bereits der 2. Prinz in unserem Bundesligakader. 2013 erspielte sich Kevin gemeinsam mit der NRW-Landesauswahl in Hannover den deutschen Vizemeister-Titel. Im selben Jahr knöpfte er in einer Simultanpartie der Schachlegende Anatoli Karpow ein Remis ab. 2014 wurde er in Oberhof erneut Deutscher Einzelmeister, nunmehr in der nächsthöheren Altersklasse der U 14. Im selben Jahr belegte er bei der Jugend-Weltmeisterschaft im südafrikanischen Durban in der U 14 den 28. Platz. Daran an schloss sich der Gewinn des Lippe-Cups in Lieme. 2015 war er als 6. bester Deutscher bei der Stuttgarter Stadtmeisterschaft in Ditzingen. Bei der soeben zu Ende gegangenen Deutschen Einzelmeisterschaft in Willingen belegte der 14-jährige Kevin in der U 16 den 7. Rang. Seit 2011 spielte er für den LSV Turm Lippstadt, schlug dort in der abgelaufenen Saison 2014 / 2015 in der NRW-Klasse unseren Frank Karger, was nun gottlob nicht mehr passieren kann. Trainiert wurde bzw. wird er bislang u.a. von FM Thomas Michalczak, GM Sergey Galdunts und Alexander Hilverda. Und fortan werden Kevin und der SC Hansa Dortmund e.V. gemeinsam des Weges gehen, viel Freude und Erfolg miteinander haben. Wir freuen uns sehr, seine nächsten Entwicklungsschritte begleiten zu dürfen.

Dass die Vorstellung des einen Kevin länger geraten ist als die des anderen, liegt schlicht und ergreifend daran, dass der andere wegen seines Urlaubsbeginns noch nicht alles zusammentragen konnte. Aber das wird schnellstmöglich nachgeholt. Ehrenwort.

Bis dahin lautet es: Herzlich Willkommen unserem doppelten Kevin! (aw)