Veröffentlicht von
in ALLGEMEIN

Bei den Einzelmeisterschaften des Schachbundes NRW in Löhne setzte sich letzten Sonntag Patrick Zelbel (IM) gegen seine Konkurrenten durch. Ganze fünf Punkte Abstand zum Zweitplatzierten Rudolf Meessen (Aachener SV) brachten ihm den deutlichen Turniersieg ein. Auf dem dritten Platz drängten wegen Punktegleichheit gleich vier Spieler womit nach den schon 21 regulär gespielten Runden die Anwärter in drei Stichkampfrunden gehen mussten. Christian Richter (SK Turm Emsdetten) ging hier als Dritter hervor. Für Patrick bedeutet der Sieg des Turniers nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch die Qualifikation für die diesjährige Deutsche Meisterschaft im Blitzschach. Letztes Jahr konnte er in dem starken Teilnehmerfeld den vierten Platz behaupten, während sein noch jüngerer Vereinskollege Alexander Donchenko den dritten einnahm.