“Tf7?” “Genau richtig!”

Adalbert Dawid hat es verstanden. “Der Turm gehört in der Mar del Plata-Variante der Königsindischen Verteidigung (KID) oftmals nach f7, zum einen, um c7 zu überdecken, zum anderen, um nach g7 überführt zu werden. Von dort soll der Vorstoß g5-g4 durchgesetzt werden.”
Niels Christensen ist begeistert, “sehr gut!” Doch wesentlich begeisterter ist noch sein Publikum, 15 ambitionierte Schachspieler:innen, die unser dänischer Zweitbundesligaspieler an diesem freitäglichen Vereinsabend in die Geheimnisse der aus der KID entstehenden Mittelspielstrukturen einweiht.
Gestützt auf exzellentes Partie- und Variantenmaterial, das Christensen über Lichess teilt und Schritt für Schritt erklärt sowie Jitsi Meet als Kommunikationsplattform, verfliegt der dreistündige Trainingskurs förmlich. Auch wenn dem ein oder anderen Teilnehmenden ein wenig der Kopf brummen mag ob der vielen Abspiele und Verästelungen, sind doch alle schwer beeindruckt, was sie an diesem Abend alles lernen. Gerne mehr davon!