Biergartenwetter lockte in den Biergarten

Blitzpartien bei strahlendem Sonnenschein

Am gestrigen Sonntag war es endlich soweit: Der SC Hansa konnte endlich mal wieder eine Vereinsfeier abhalten. Nachdem der Wetterbericht im Vorfeld gefühlt zwischen Schneesturm und Gluthitze alles angezeigt hatte, wurde es letztendlich ein überwiegend sonniger und schöner Tag.
Die Radeltruppe hatte sich für eine besonders kurze Strecke um den Brunosee und zur Zeche Erin entschieden, um bei schlechtem Wetter flexibler zu sein.
Dennoch trauten einige dem Wetterbericht nicht und verließen sich auf Autos und ÖPNV, um direkt zu “Tante Amanda” an der Stadtgrenze Mengede/Castrop-Rauxel zu gelangen. Der Biergarten war schon vor drei Jahren Ausflugsziel für die Vereinsfeier.
Zwar ist er eher ungünstig angebunden, mit seinem großen Platzangebot ist er allerdings für einen Schachverein ideal – so ein Schachbrett benötigt ja doch ein wenig Raum 🙂

Und so wurde fröhlich gezockt, Blitz, Tandem, aber auch die ein oder andere ruhige Partie, dazu die Trainingsgruppe “Läuferopfer auf h7”, Gespräche über Gott und die Welt, Aufstellungen und Chroniken, Impfungen und die Historie, hinuntergespült mit dem ein oder anderen Bierchen. Wichtige Erkenntnisse wurden ebenfalls gewonnen: Auf dem Wochenmarkt gibt es keine Erbsen, Nimzowitsch nimmt nicht nur in Dortmund und Regen ist flexibel.

Es war ein toller Nachmittag und Abend. Die Letzten verließen Amanda nach 20 Uhr. Letzte Erkenntnis: Vereinsfeiern könnte man auch gerne öfter veranstalten 🙂