Ehm. Hanseat GM Matthias Blübaum Nummer 1 in Deutschland

Vor gerade einmal drei Monaten konnten wir uns über die Top-Position des ehemaligen Hanseaten GM Donchenko auf der Rangliste der besten Schachspieler in Deutschland freuen. Nun hat ein anderes ehemaliges Mitglied des SC Hansa ihn von diesem Rang verdrängt, GM Matthias Blübaum.

#NameFedEloGeboren
 1Bluebaum, Matthias GER 2672 1997
 2Nisipeanu, Liviu-Dieter GER 2657 1976
 3Donchenko, Alexander GER 2654 1998
 4Gustafsson, Jan GER 2643 1979
 5Meier, Georg GER 2628 1987
Aktive deutsche Männer auf Fide.com

Matthias Blübaum, geb. 1997 in Lemgo wechselte als eines der hoffnungsvollen Talente der „Prinzengarde“ des Deutschen Schachbunds zur Saison 2011/12 im Alter von 14 Jahren noch als Fide-Meister (FM) mit einer Elo-Zahl von unter 2400 zum Aufsteiger SC Hansa und belegte neben dem Dortmunder IM Patrick Zelbel einen der beiden Plätze für Jugendliche im Kader des Liganeulings.

Schon früh knüpfe der damalige Mannschaftsführer Andreas Warsitz den Kontakt mit der sehr Schach-affinen Familie Blübaum, um die jetzige Nummer 1 in Deutschland schon in seinen jungen Jahren zum SC Hansa zu lotsen und dies gelang nach dem Aufstieg in die Schachbundesliga (SBL).

Sein Debüt für den SC Hansa gab er am 10.12.2011 im Mannschaftskampf gegen den SG Trier, seinen letzten starken Auftritt für den letzten Schach-Bundesligisten aus Dortmund konnten zahlreiche Zuschauer im Westfälischen Industrieclub im Herzen der Stadt bewundern. An diesem Wochenende gewann er beide Partien und erreichte in jener Saison mit 4,5/9 einen beachtlichen Score. Weitere 5 Partien bestritt er in derselben Saison für die zweite Mannschaft von SC Hansa in der NRW-Klasse. Nach dem Saisonende und dem knappen Abstieg der ersten Mannschaft aus der SBL wechselte er zur Schachmannschaft des SV Werder Bremen.

Tabelle 1. Bundesliga 2011/2012

Er errang den Titel des Internationalen Meister 2012 und des Großmeisters 2015 und spielt derzeit bei SF Deizisau und in weiteren Mannschaften im Ausland. Nach starken Vorstellungen  in der Meisterrunde der SBL und in der polnischen Liga sowie dem Gewinn des German-Masters 2020 konnte sich GM Matthias Blübaum  in den letzten Monaten im Dreikampf um die Spitzenposition der deutschen Rangliste mit 15 Elo-Punkten Vorsprung absetzen und belegt als bester deutscher Schachspieler den Rang 67 der Welt.

Der SC Hansa gratuliert seinem ehemaligen Schützling zu diesem Erfolg und wünscht ihm alles Gute auf dem Weg zum „nächsten Hunderter“, welches er als Ziel in seiner Schach-Laufbahn angibt.

Matthias Blübaum und die 2700-Marke: „Mir geht es wie jedem Schachspieler. Ziel ist immer der nächste Hunderter.“

Schlagwörter: