Nova, Nova, Nova: Vergleichskampf und Liga

Kratzt online an den 2300

Gleich zwei weitere Nova gab es am gestrigen Sonntag zu bestaunen.
Zunächst kam es zum ersten Onlinevergleichskampf des SC Hansa. Gegner war “Lokalrivale” FS 98 Dortmund, wobei jeweils die besten sieben Spieler gewertet wurden.
Da “Käptn” Simon die Einladung an alle Hansamitglieder gerichtet hatte, war vollkommen offen, wer dem Aufruf folgen würde. Doch es fand sich pünktlich zu Turnierbeginn ein mehr als schlagkräftiges Team ein. Insbesondere Niels Christensen, in der 2. Bundesliga diese Saison mit einer Performance von 2435, zeigte von Anfang an, dass er keine Gefangenen machen wollte. So gewann er alle seine 14 Partien und trug wesentlich dazu bei, dass es am Ende ein deutliches 172 – 80 wurde. Doch das Ergebnis war nebensächlich, Hauptsache, alle hatten Spaß am Brett aus Einsen und Nullen! Hoffentlich sehen wir uns bald auch wieder am hölzernen.

Parallel startete unser Verein in der Quarantäne-Liga. Als Neueinsteiger mussten wir in der untersten Spielklasse antreten. Da sich dort auch einige andere starke Vereine tummelten, die jetzt ihren ersten Auftritt hatten, war unser 4. Platz durchaus beachtlich, zumal wir aufgrund des Vergleichskampfs (s.o.) erst später einsteigen konnten und auch nicht komplett waren.
Die ersten Drei steigen auf – tja, somit heißt es, am Donnerstag (23.4., 20.15 – 22.15 Uhr) einen neuen Versuch zu starten aufzusteigen.
Dann werden wir von Anfang an und mit einem vollständigen Team auflaufen. Direktlink!