1. MANNSCHAFT

Schachbundesliga: SC Hansa Dortmund sichert souverän den Klassenerhalt

Es ist vollbracht: Letztlich souverän sicherte das Flaggschiff des Dortmunder Schachsports in der abschließenden Doppelrunde Nr. 14 und 15 am vergangenen Wochenende in Schwäbisch Hall den Klassenerhalt in der Schachbundesliga, der stärksten Schachliga der Welt. Die erstklassigen Denker am Brett, das Organisationsteam und der Vorstand um den Vorsitzenden und Teamchef Andreas Warsitz können stolz auf diese großartige Leistung sein.

Die Nummer 1 im Pott, Hanseaten feiern ein erfolgreiches Heimkampfwochenende

Die erstklassigen Denker des SC Hansa Dortmund e.V. haben ihren Beitrag dazu geleistet, weiterhin erstklassig zu bleiben. Wie bereits im Oktober letzten Jahres richteten sie nun am 14.03. und 15.03. wiederum ein erstklassiges Heimkampfwochenende in der Spielbank Hohensyburg aus. Auch die Resultate der Hanseaten waren nahezu erstklassig. Am Samstag verpassten sie nach 6 Stunden hauchdünn die Sensation gegen SV Werder Bremer. Am Ende des Tages stand ein sehr unglückliches 3,5:4,5 gegen die Norddeutschen, die bis zum letzten Spieltag erbitterter Konkurrent der OSG Baden Baden um den Titel des deutschen Meisters bleiben. Am Sonntag hingegen wurden die allerdings spürbar ersatzgeschwächten Gäste des SK Turm Emsdetten mit 6:2 von den Brettern gefegt. Damit unterstrichen sie ihre Ambitionen, auch in der kommenden Saison in der stärksten Liga der Welt spielen zu können. Im Moment sind die Dortmunder die Nr. 1 im Revier.

Schach-Bundesliga: Das Ruhrgebiet im Abstiegskampf

Am kommenden Wochenende lädt der Erstligist SC Hansa Dortmund e.V. alle Schachfreunde zu seinem zweiten Heimkampfwochenende dieser Saison in den Veranstaltungssaal der Spielbank Hohensyburg ein. Am Samstag duellieren sich die Hanseaten ab 14:00 Uhr mit dem Tabellenzweiten SV Werder Bremen, am Sonntag empfängt man um 10:00 Uhr den Tabellensiebten SK Turm Emsdetten, also zwei harte Nüsse, die es zu knacken gilt, gespickt mit Weltklassespielern. Hinzukommen die Sportfreunde Katernberg als Reisepartner, die an beiden Tagen gegen das jeweils andere Team antreten.

Schachbundesliga: 1. Mannschaft kommt zwar mit 0 Punkten aus Eppingen zurück…

...verschafft sich aberreichlich Respekt durch bemerkenswerte Leistungen. In der 10. und 11. Runde verschlug es unsere 1. Mannschaft am 21.02. und 22.02.2015 gen Kraichgau. Dort empfing der SC Eppingen zum Bundesligawochenende die Gäste OSG Baden Baden, SF Katernberg und unsere 1. Mannschaft. Eine Ausbeute, die sich für uns positiv in der Tabelle niederschlägt, brachten wir nicht mit. Aber nach wie vor stehen wir „über dem Strich“, haben 2 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang, haben damit alles selbst in der Hand.

Wir feiern einen Großmeister – Mit 16 Jahren wird Alexander Donchenko der…

Noch vor zwei Jahren nahm kaum jemand eine Notiz von dem jungen Talent aus Gießen, Alexander Donchenko. Er schob in der hessischen Oberliga die königlichen Figuren und brachte bereits damals seine erfahreneren Gegner reihenweise in die Bredouille. Kenner der Szene, so auch wir beim Schachclub Hansa Dortmund, wussten aber bereits um sein herausragendes Talent, Alexander gehörte neben Matthias Blübaum (ehemals SC Hansa Dortmund), Dennis Wagner und Rasmus Svane zu den 4 "Prinzen".

Hansa begegnet den Deutschen Meister OSG Baden Baden

Am 21./22.2.2015 um 14:00 Uhr startet unsere erste Mannschaft in die Runden 9 und 10. Bereits am Samstag trifft die Dortmunder Auswahlmannschaft auf den Deutschen Serienmeister OSG Baden Baden. Mit mehr als 8 Großmeister oberhalb der 2700er ELO-Grenze und dem Ex-Weltmeister Vishy Anand als Nummer 1 ist der unbesiegte Kader des aktuellen Deutschen Meisters natürlich der klare Favorit.

Schach: Auf die Plätze, fertig, los

Am kommenden Wochenende ist es endlich so weit, der Startschuss für die erstklassigen Denker des Schachclub Hansa Dortmund e.V. in der 1. Bundesliga, der stärksten Schachliga der Welt, steht unmittelbar bevor. Darüber, dass es dazu kommen wird, reiben sich noch immer viele verwundert die Augen.