News

Hansa 4 siegt deutlich und sammelt wichtige Punkte im Abstiegskampf

Nach etwas mehr als 6 Stunden war es so weit. Unsere 4. Mannschaft, die in der höchsten Liga auf Bezirksebene an Start geht schaffte mit einem 5,5-2,5 Sieg den ersten Doppelpunkt der Saison. Den Anfang machte unsere Mannschaftsführerin Daniela König, die den verhinderten Bahram Vojdani souverän und mit Gelassenheit vertrat. Sie spielte eine solide Eröffnung, gewann immer mehr Raum und Vorteil und münzte diesen in einen Sieg um. Inzwischen sah es am Brett 2 kritisch aus.

Hansa 3 müht sich zum Auftaktsieg gegen Mengede 1

Auch ohne unseren Topscorer der Vorsaison, Fabian Brockmann, waren wir auf dem Papier klarer Favorit. Einzig Jens Zelt (DWZ 2025 vs. 2100) und Adalbert Dawid (1881 vs. 1918) verzeichneten leichten DWZ-Nachteil, ansonsten waren wir an allen Brettern mindestens 84 DWZ-Punkte vorne.

Hansa 6 beendet die Saison in Unterzahl

Der Mannschaftskampf ist schnell erzählt: aufgrund der rechtzeitigen krankheitsbedingten Absage von Petra Wilkins traten wir zu 7 an, leider wieder mal unvollständig. Sein Debüt in den Reihen der Hanseaten gab unser neues Mitglied Ulli Jürgens. Pünktlich um 14 Uhr ging das muntere Blitzen los. Ich hatte gerade mal meinen 5. Zug ausgeführt und den ersten Gang um die Bretter angetreten, um schon die ersten Endspiele an den Brettern 5-8 zu bewundern. Das junge Brackeler Team mit schätzungsweise einem Altersdurchschnitt von 8 gewann an den hinteren Brettern innerhalb von knapp 40 Minuten.

Hansa 2 verliert nach Führung in Lippstadt

Am vergangenen Sonntag machte ich mich auf die Reise nach Lippstadt, um zum ersten Mal in der NRW-Klasse eine Schachpartie zu spielen, nachdem sich niemand aus der 3. und 4. Mannschaft als Ersatz fand. Orte wie „Erwitte-Anröchte“, die man nur von Verkehrsmeldungen kennt standen auf der Tour ins beschauliche Ostwestfalen an einem sonnigen Tag.